würziges Bruschetta

Dieses Rezept hatte ich 2016 schon auf meinem Blog. Ich war aber überhaupt nicht mehr zufrieden damit. Die Bilder hatte ich mit Blitz aufgenommen und es sah nicht ästhetisch aus. Jetzt gibt es das Bruschetta-Rezept in kompletter Überarbeitung mit tollen neuen Bildern und besserer Anleitung frisch für euch. ​Dieses ist ein typisches Bruschetta, früher war es in Italien ein „arme Leute“ Essen, heute ist es eine bei uns allen beliebte Vorspeise.

Dieses Rezept ist unsere Lieblingsvariante vom italienischen Klassiker Bruschetta. Ich bezweifle, dass das dem Original nahe kommt, aber das muss es auch nicht, denn die Hauptsache ist, dass es schmeckt und das tut es. Bruschetta ist immer eine tolle Vorspeise, wenn man nur eine Kleinigkeit reichen möchte, aber auch bei einer italienischen Vorspeisen-Auswahl darf es nicht fehlen. Wobei mir das ja oft reichen würde, aber die Italiener haben auch tolle Hauptspeisen.

Bruschetta

Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Vorspeise
Keyword: Vorspeise
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 3 Scharlotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Balsamicoessig
  • frische Kräuter
  • 6 große Tomaten
  • 1 Chiabatta
  • frisches Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Die Schalotten in Ringe schneiden und den Knoblauch pressen oder ganz fein hacken.
  • Die Schalotten mit etwas Olivenöl in der Pfanne glasig dünsten. Den Knoblauch zugeben.
  • Den Zucker über die Schalotten und den Knoblauch geben und alles ein wenig karamellisieren lassen.
  • Den Knoblauch und die Schalotten mit dem Balsamico Essig ablöschen. Dunstabzugshaube dringend einschalten.
  • Die frischen Kräuter, bis auf einen Teil des Basilikums grob hacken und mit in die Pfanne geben.
  • Wenn das Balsamico reduziert ist, also keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist und die Pfanne nicht mehr nach Essig riecht, kannst du den Herd ausstellen und abkühlen lassen.
  • Die Tomaten waschen und würfeln, dabei den Strung herraus schneiden.
  • Die Tomaten vorsichtig mit den Schalotten vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Ciabatta in Scheiben schneiden und die Tomaten darauf verteilen und mit dem frischen Basilikum garnieren.

Notizen

Du kannst auch anstelle der Schalotten Zwiebeln verwenden. Diese sind allerdings nicht ganz so mild.
Das ist kein original italienisches Bruschetta Rezept, sondern so, wie wir es am liebsten essen.

Merke dir das Bruschetta Rezept auf Pinterest:

Bist du ein Vorspeisen-Fan? Ich auf jeden Fall, aber wenn wir essen gehen, teilen wir uns wenn nur eine Vorspeise, da die Hauptspeisen meistens so große Portionen haben, dass man davon mehr als satt wird.

Du willst lieber ein anderes Snack-Rezept, dann bist du hier richtig. Denn diese tollen spielefreundllichen Snacks sind super lecker und einfach gemacht. Das witzige dabei ist, dass deine Finger beim snacken immer sauber bleiben, sodass du keine Flecken oder irgendeinen Schmier auf deinen Spielkarten und dem Spielbrett hast.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken. Ich bin auf euer Feedback gespannt. Schreibe es mir in die Kommentare oder verlinke mich mit @ladybella.diy auf Instagram.
Eure

20 Kommentare zu “würziges Bruschetta

  1. Eigentlich ein total simples Essen, aber soooooo unheimlich gut!
    Ich muss dein Rezept mal pinnen, damit es noch mehr Leute erreicht, denn ich kenne so viele, die es falsch machen!
    Z.B. meine Schwiegermama, die ich sehr mag! Bruschetta kann sie aber nicht, sie tut die Tomaten im Ofen braten…. Uiiii, das geht gar nicht!!!
    LG, Kati
    http://www.kuchenkindundkegel.de

  2. Hallo Bea,
    schönes Rezept und schöne Fotos. Ich finde Bruschetta geht immer als kleine Vorspeise und es ist schnell gemacht.
    Ab und an mische ich noch angebratene oder marinierte Paprikastückchen unter. Ist zar nicht Original aber trotzdem lecker 😉
    Gruß
    Henrik
    http://www.fernweh-koch.de

    1. Hallo Henrik,
      danke für dein Lob, das hört man doch gerne, vor allem, weil ich den Beitrag ja erneuert habe, hauptsächlich wegen der Fotos.
      Mit Paprika klingt auch interessant.
      Liebe Grüße
      Bea

  3. oh yes! mit Bruschetta kann man definitiv mein Herz gewinnen! ich liebe diese knusprigen Brotscheiben mit der frischen Tomate und Basilikum – aber übrigens auch in anderen Varianten wie Pilze, Pesto etc 🙂
    schaut wirklich super yummy aus und ist ein toller Reminder für mich, mal wieder selber welche zu machen!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  4. Oh, ich liebe Bruschettas – hatte sie bislang aber eigenartiger Weise nie auf meinem „Gäste-Speiseplan“ – irgendwie habe ich einfach nie daran gedacht. Das wird sich aber jetzt Dank dieses feinen Rezeptes definitiv ändern. Danke für die auch für mich als nicht so versierte Köchin übersichtliche Anleitung!

    1. Hallo Doris,
      na dann schnell damit auf deinen Gäste-Speiseplan 😉
      Ich kenne das, wenn die Rezepte unübersichtlich sind und man nicht mehr weiß, wo man dran ist.
      Liebe Grüße
      Bea

  5. Liebe Bea
    Das sieht so lecker aus, yummy!
    Danke Dir für die tolle Inspiration und das Rezept!
    Werde ich sehr gerne auch mal ausprobieren!
    Hab einen schönen Tag!
    xoxo
    Jacqueline

  6. mmmh ich liebe es einfach. Danke auch für das Rezept – das werde ich so 1:1 am Wochenende nachmachen. Mit den Gewürzen klingt das wirklich sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Verena von <a href=“https://whoismocca.com“>whoismocca.com</a>

  7. Ich liebe Bruschetta!
    …nur bei dem „spanisch“ musste ich als Halbsizilianerin schlucken 😉
    Wir machen Bruschetta nie mit Baguette oder Ciabatta, sondern immer mit urigem Bauernbrot – lecker!
    Danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.