Müslibar selber machen

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hatte der Mister Geburtstag. Natürlich war ein Teil meines Geschenkes für ihn selbst gemacht. Er frühstückt morgens so gerne Müsli und macht sich hin und wieder auch aufwendigeres Müsli, wie Birchner-Müsli. Darum liegt auf der Hand, dass ich eine Müslibar gemacht habe. Naja, zusammengebaut haben wir sie zusammen. Aber sie kam sehr gut an.

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Anleitung für die Müslibar

Material für die Müslibar

  • Gläser und Flaschen in verschiedenen Größen
  • Sprühlack in schwarz matt
  • Brett Fichte/ Tanne 3 m x 10 cm x 2 cm
  • Sperrholz Pappel 15 mm x 30 cm x 44 cm
  • Sperrholz Pappel 4 mm x 44 cm x 60 cm
  • Holzlasur (zum Beispiel Farbe palisander)
  • Flachpinsel
  • Schrauben 4 mm
  • Regalhängeaufrichtung
  • Bohrer
  • Dübel
  • Beschriftungsband

Skizze für die Müslibar

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Anleitung für die Müslibar

  1. Die Bretter zurecht sägen oder im Baumarkt zurecht schneiden lassen.
  2. Alle Bretter und das Sperrholz von allen Seiten mit der Holzlasur behandeln.
  3. Die Deckel der Gläser mit dem Sprühlack besprühen.
  4. Die Löcher für die Regalböden in den Seitenwänden vorbohren.
  5. Die Regalböden an die Seitenwände schrauben.
  6. Die Regalaufhängungen an der Rückwand des Regals anbringen.
  7. Löcher für die Dübel in die Wand bohren und das Regal aufhängen.
  8. Die Flaschen mit dem Beschriftungsband beschriften.

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Ich habe die Müslibar mit den verschiedensten Bestandteilen gefüllt. In die großen Flaschen habe ich verschiedene Basis-Sorten gefüllt, die man sich mit den anderen Zutaten aufpeppen kann. Natürlich darf dann auch kein frisches Obst fehlen, oder zum Beispiel Beeren aus dem Tiefkühlfach. Wahlweise kann  man dann Milch, Joghurt oder Quark dazu wählen.

Die Flaschen eignen sich besonders um in Läden einzukaufen, die auf Verpackungen verzichten. Ich muss ehrlich sein, noch habe ich das nicht auspropiert, aber das Konzept finde ich echt klasse. Hast du damit schon Erfahrungen gemacht? Wenn ja, dann schreibe das mal bitte in die Kommentare.

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Weitere upcycling-Projekte kannst du auch bei mir finden, zum Beispiel für einen Kork-Ohrringhalter, marmoriertes Geschirr oder Beton-Eierbecher.

Merke dir die Anleitung für die Müslibar auf Pinterest.

Müslibar selber machen, DIY für die Küche

Folgst du mir eigentlich schon auf Pinterest? Wenn nicht, dann kommst du jetzt ganz einfach auf mein Pinterest-Profil.

Bist du auch ein Müslifan? Was darf dann bei dir nicht fehlen? Bei meiner müsste auf jeden Fall mehr Schokolade vorhanden sein. 😀 Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim nachmachen und zeigt mir auf Instagram mit dem Hashtag #ladybelladiy eure Müslibar. Verlinke mich dafür mit @ladybella.blog.

Eine

18 thoughts on “Müslibar selber machen

    1. Hallo Emilie,

      ich liebe auch diese Art der Beschriftung. Es wirkt ein wenig vintage.
      Der Mister war zum Glück auch sehr begeistert von der Müslibar. 😉

      Liebe Grüße
      Bea

  1. Ich muss gestehen, ich treibe mich für gewöhnlich nicht viel auf DIY-Blogs herum, aber dieser hier ist klasse! Also Zero-Waste-Anhängerin wäre ein solches Müsliregal echt super – auch andere deiner DIYs habe ich durchstöbert und sie gefallen mir sehr gut. Herbstzeit wird also Bastel- und Kreativzeit 😉

    Ein Lächeln,
    Miri

    1. Hallo Miri,

      danke für dieses Lob. Das hört man doch gerne. Ich bschäftige mich gerne mit upcycling-Projekten. Ich versuche mehr auf Nachhaltigkeit zu achten und denke mit solchen kleinen Schritten für den Anfang ist man ganz gut dabei. Natürlich ist es nur ein Anfang.
      Ich bin echt gespannt auf deine Projekte.

      Liebe Grüße
      Bea

  2. Ich selbst bin gar kein Müsli Fan, ich esse eigentlich immer Haferflocken ob warm oder kalt. Für meinen Mann wäre das aber eine Klasse Idee, der ist hier der Müslifan. Danke für deine Anleitung.

    LG aus Norwegen
    Ina

    1. Hallo Ina,

      es gibt so spannende Müslis (ist das der Plural?). Haferflocken finde ich als Basis super, die kann man so schön mit anderen Zutaten aufpeppen. Wenn du mit deinem Mann so eine baust, kannst du mir ja gerne mal bescheid geben.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Basteln
      Bea

  3. Nicht für Müsli, aber für meine Gewürze, die ich aus aller Welt gesammelt habe, suchte ich eine Lösung, diese möglichst dekorativ, aber auch praktisch zu präsentieren. Bauanleitung schaue ich mir mal genau an. Vielleicht kann ich das ja adaptieren. Danke für die Idee.

    1. Hallo Marion,

      die Anleitung kannst du ganz einfach für deine Gewürze ummodeln. Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Du musst dafür nur die Höhe und Breite anpassen.
      Da bin ich dann mal gespannt auf dein Regal.

      Liebe Grüße
      Bea

  4. Liebe Bea!

    Ich wünsch mir so eine Müslibar ja schon lange, aber nicht für mich privat sondern für mein Business. Mein Freund findet nur immer wieder ausreden um mir eine große zu machen. Ich werd ihm mal deine zeigen, damit er sich endlich vorstellen kann was ich denn immer meine bzw. was ich will.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  5. Oh Mann, ich bin schockverliebt! Das würde ich sofort nachmachen, hätte ich nur Platz dafür. Aber die Idee ist echt toll! Das wäre definitiv was für mich.

    Lieben Gruß, von Bea an Bea 😉

    1. Hallo Bea,

      witzig das zu schreiben 😀 Der Mister hat auch eine echt kleine Küche, aber durch die Müslibar haben wir neuen Platz gewonnen. Im Regal und auf der Ablagefläche ist so neuer Platz entstanden.

      Liebe Grüße
      Bea

    1. Hallo Tina,

      oh und ich stand vor dem Problem, dass ich es am liebsten doppelt so groß gemacht hätte. Aber man kann auch Backzutaten oder Couscous, Reis und andere trockene Lebensmittel darin aufbewahren.

      Liebe Grüße
      Bea

    1. Hallo Verena,

      hahaha, Müslitante, echt witzig. Danke schön. So ein Lob höre ich doch gerne.
      Viel Spaß im Urlaub und beim Werkeln.

      Liebe Grüße
      Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.